Donnerstag, Februar 22, 2024
CCC

37C3 und Hackethik-Projekt

Letztes Jahr fand endlich wieder ein Chaos Communication Congress (die Jahresendveranstaltung des Chaos Computer Clubs) statt.
Ich war diesmal nicht nur dabei, sondern habe auch gemeinsam mit Pupe und Kattascha das Opening und Closing gehalten. Dabei haben wir viel über die Hackerethik oder Hackethik gesprochen, die seit Jahrzehnten als Leitfaden für den Chaos Computer Club gilt.

Hackethik

Hackethik: sprachlich aktualisierte Version auf einer Postkarte des CCC Hamburg

In einer Gesellschaft in der ziemlich viel den Bach runter geht, fanden wir es wichtig, den Blick nicht nur auf all das Negative und Dystopien zu richten, sondern den Utopien – unserer Idealvorstellung des gemeinsamen Zusammenlebens – mehr Platz zu geben.

Das Projekt

Ich hatte mir schon vor einiger Zeit überlegt, Stickermotive zu den Punkten der Hackethik zu gestalten und in einem Gespräch mit Pupe kam die Idee dazu, das im Stil von Buntglasfenstern wie in Kirchen zu tun. Also habe ich mich daran gesetzt, ein paar Skizzen zu machen:

Dabei soll es aber nicht bleiben!
Es wäre ja schade, wenn ich etwas im Kirchenfenster-Look gestalten würde und es nicht so groß zeichnen würde, dass man es wirklich an meterhohen Fenstern anbringen könnte. Deshalb ist der Plan, über 2024 hinweg jedes einzelne Motiv mit einem viel höheren Detailgrad (und in Vektoren) umzusetzen.

Macht mit!

Da kommt ihr alle ins Spiel. Auf so großen Bildern ist viel mehr Details Platz als auf winzigen Stickern. Und ich hätte gerne, dass die fertigen Bildern nicht nur meine Sicht, sondern die der ganzen Chaos Community repräsentieren. Also helft mit, die einzelnen Punkte der Hackethik mit Leben zu füllen. Mit euren Interpretationen, Anekdoten, Metaphern, etc!
Am besten eignen sich natürlich (positive) Bilder, die ich direkt in die Motive übernehmen kann, aber für’s Brainstorming ist jede Idee recht.
Habt ihr Kunstprojekte, die in Bild 5 nicht fehlen dürfen?
Was muss noch in den Hackspace bei Punkt 6?
Rettet mich bei Punkt 7 („Mülle nicht in den Daten anderer Leute“), denn dafür ist es wirklich schwer, ein gutes Bild/eine gute Geschichte zu finden. Möglicherweise werde ich in Richtung Responsible Disclosure oder in Richtung „Wie gehen wir miteinander um?“ gehen, aber auch diese Richtungen sind nicht sehr bildlich.
Kennt ihr vielleicht dezentrale Projekte, die unbedingt in Bild 3 vorkommen sollten?

Schreibt mir gern in die Kommentare zu diesem Post oder auf Mastodon.
Ich werde außerdem versuchen, die Umsetzung der Bilder teilweise im Livestream zu machen und hoffe dort auf rege Diskussionen. Wann das stattfinden wird, kündige ich dann kurzfristig auf Mastodon an.

Und wenn alles fertig ist, können wir auch gerne gemeinsam überlegen, wie wir das ganze präsentieren wollen. Bekleben wir die Fenster des CCH am 38C3? Bauen wir große LED-Leuchtkästen mit den Motiven, damit die „Fenster“ von selbst leuchten? Machen wir eine Videoprojektion? Je größer, desto besser! 😀

37C3 Opening und Closing

Wenn ihr das Opening und Closing mit unserer Interpretation der Hackethik sehen wollt, findet ihr es auf media.ccc.de oder hier eingebettet:

37C3 – Feierliche Eröffnung – Chaos Communication Congress
37C3 – Feierlicher Abschluss – Chaos Communication Congress

One thought on “37C3 und Hackethik-Projekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × drei =

zum Anfang springen